Die Besonderheiten perforierter Autoleder


Farbkarte
Startseite
E-Mail

 

Eine Lederperforation ist die Durchstoßung der Lederoberfläche als Lochmatrix in meist regelmäßigen Abständen. Sie ist fast ausschließlich im Fahrzeugbereich (bei Herstellern wie Mercedes, Opel, Ford, Porsche und auch VW) anzutreffen. Im Möbelbereich kommen Perforationen gar nicht vor. Im Schuh- und Bekleidungsbereich werden Perforationen eher aus dekorativen Gründen eingesetzt.
 
Autoleder werden perforiert, damit das Leder trotz der Pigmentierung seine Atmungsaktivität behält. Feuchtigkeit wird dadurch besser abgeleitet, und man „schwitzt" nicht so sehr auf dem Leder. Durch die Perforation wird die Wirkung einer Sitzheizung oder -kühlung zusätzlich unterstützt.
 
Durch die Perforation sind die Sitze aber auch empfindlicher, denn die Bereiche rund um die Öffnungen im Leder neigen zu Anschmutzungen. Daher gelten folgende leicht zu beachtende Grundregeln bei Perforationen:
 
Reinigen sollte man, wenn störende Verschmutzungen sichtbar sind, und pflegen sollte man nach jeder Reinigung oder alle 3 - 6 Monate, je nach Beanspruchung.
 
Im Bereich der Perforation alle Produkte nur sparsam auftragen, um die Löcher nicht zu füllen oder zu nässen. Die Feuchtigkeit dringt sonst ein und kann die Ränder aufquellen lassen, oder die Feuchtigkeit kann den Schaum dahinter nässen und von hinten durch das Leder nach vorne durchschlagen. Zusätzlich fallen durch Pflegemittel „gefüllte" Perforationen auf und sehen dann nicht schön aus.
 
Bei der Reinigung ist folgende Vorgehensweise empfehlenswert: Etwas Lederreiniger – Schaum aus der Schaumspenderflasche auf einen Lappen geben und dann das Leder damit säubern. Schaum- und Reinigungsreste mit einem leicht mit Wasser angefeuchteten Lappen wieder abnehmen. Bei starker Nässung sofort trocken fönen und den Wagen nicht geschlossen stehen lassen, bevor das Leder nicht getrocknet ist.
 
Auch bei der Pflege einen Lappen nur leicht mit der Pflege anfeuchten und die Oberfläche damit einpflegen. Beim Elephant Lederfett das Lederfett erst in einem Frottee- oder anderen weichen Lappen verreiben und damit dann das Leder pflegen.
 
Wenn man diese Regeln beachtet, gibt es keine Risiken aufgrund der Perforation, und das Leder bleibt lange schön.
 



 
Lederpflege
Flecken durch eingezogene Feuchtigkeit.
Lederpflege
Perforiertes Lenkrad.
Lederpflege
Perforierter Sitz mit Abriebflecken.


Fragen Sie uns bei Lederproblemen !
Wir verstehen Leder !


Dienstleistung und Verkauf:

Weidmann & Sohn

Tämperlistrasse 3 - CH-8117 Fällanden
Hauptsaison (Mai bis September)
Mo. - Fr. : 08:00 Uhr
durchgehend bis 19.00 Uhr
Sa. : 10:00 - 16.00 Uhr

Nebensaison (Oktober bis April)
Mo. - Fr.: 08:00 - 12:00 und 13:00 - 17:30
Tel. 0840 820 820 / Fax 0041 44 730 45 02
Mo – Fr: 08.00 – 17.00

Ledermuster und Administration

Weidmann & Sohn

Tämperlistrasse 3 - CH-8117 Fällanden
Mo - Fr : 08.00 - 17.00 Uhr
Tel. 0840 820 820 / Fax 0041 44 730 45 02
Mo – Fr: 08.00 – 17.00

Zurück
Startseite

Copyright © 2000 - 2006 Weidmann & Sohn - Alle Rechte vorbehalten